Startseite / Home
 
Suche / Search
 
Bestellung / Order
 

 
AGB und Widerrufsbelehrung /
Terms and Conditions

 
Impressum und Datenschutz / Privacy
 
Deutschland / Germany < 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Deutschland / Germany > 1945
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   Z
Deutschland Sonstiges
Deutsche Auslandsanleihen
Nach Städten
Ägypten / Egypt
Argentinien / Argentina
Belgien / Belgium A-F
Belgien / Belgium G-M
Belgien / Belgium N-Z
Brasilien / Brazil
Bulgarien / Bulgaria
China
Großbritannien / Great Britain
Finnland / Finland
Fonds
Frankreich / France A-F
Frankreich / France G-M
Frankreich / France N-Z
Griechenland / Greece
Indien / India
Indochina
Italien / Italy
Japan
Jugoslawien / Yugoslavia
Kanada / Canada
Kuba / Cuba
Marokko / Morocco
Mexiko / Mexico
Niederlande / Netherlands
Norwegen / Norway
Österreich / Austria A-F
Österreich / Austria G-M
Österreich / Austria N-Z
Panama
Polen / Poland
Puerto Rico
Rumänien / Romania
Russland / Russia A-D
Russland / Russia E-J
Russland / Russia K-M
Russland / Russia N-R
Russland / Russia S-Z
Schweden / Sweden
Schweiz / Switzerland
Spanien / Spain
Südafrika / South Africa
Tschechoslowakei / Czechoslovakia
Türkei / Turkey
Ungarn / Hungary
Uruguay
USA
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M
N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z
Aktiengeschenke
Geschenkaktien
US-Eisenbahnen
Deutsche Aktien
US-Firmen
Namensaktien mit Ihrem Namen
USA-Aktien
sehr alte Aktien
weltbekannte Firmen
Nachdrucke
Geschenkrahmen
Sonderangebote
Neu im Shop
 
Bestellung
 
Aktien nach Branchen
Agrar
Auto-Aktien
Banken/Vers.
Bergbau
Computer
Chemie
dt.Auslandsanleihen
DM-Aktien
Eisenbahn
Erotik-Aktien
Kommunikation
Maschinenbau
Ölförderung
Pfandbriefe, Kommunal
schöne Aktien (Deko)
Verkehr
Versorgung
richtig alte Aktien
Industrie-Brancheninfos
dt. Auslandsanleihen
Kraftwerke
Autos
Filmaktien
Computer
Russland
Firmengeschichte
AEG
Audi
Badenwerk
Chrysler
Deutz
Greyhound
Honeywell
Mack-Trucks
North Butte
PANAM
und viele mehr
Alte Rechnungen,Briefe
Auswahl: Aktien aus Osteuropa
Aktienbetrug (Stories)
Sitemap
Infos für Neusammler
FAQ
Über uns
Empfehlungen

Metallgesellschaft


von der Aufbruchstimmung zur Schlammschlacht


Aktie
Bestellnr.: D306a
Button Preisliste
 Aktie
Bestellnr.: D306
Button Preisliste
 Wilhelm Merton, Leo Ellinger und Zacharias Hochschild gründen 1881 die "Metallgesellschaft AG" in Frankfurt. Hauptzweig ist der Metallhandel.
Auf Grund der grossen Nachfrage werden bis 1890 Rohstoffquellen im Ausland erschlossen.

Bereits 1889 wird ein Labor zur Untersuchung der gelieferten Metalle eingerichtet.
Alle industriellen Beteiligungen werden 1897 in der "Metallurgischen Gesellschaft" zusammengefasst. Dies wird die Stammgesellschaft der "Lurgi". Lurgi selbst entsteht 1919 zur Entwicklung und Vertrieb technischer Verfahren. Zur Finanzierung umfangreicher Projekte wird die "Metallbank" gegründet.
 
Der Metallgesellschaft geht es gut. Zentralen werden in Frankfurt, London und New York gegründet.
1915 spendet Wilhelm Merton 2.3 Millionen RM für die Gründung der Universität Frankfurt. Merton ist ein sozial eingestellter Unternehmer; so schafft er eine betriebliche Absicherung von Sozialfällen.
 
Im Weltkrieg I bricht die Rohstoffversorgung weg. In den 20er Jahren steigt die Firma in das Reedereigeschäft ein und baut eine eigene Handelsflotte auf.
1926 wird die "Ore and Chemical Corp." in New York gegründet. Damit beginnt der Chemiehandel der MG.
 
Nach dem Weltkrieg II ist das Handelsgeschäft völlig zum Erliegen gekommen. Die US-Militärregierung zieht in das intakte MG Geschäftshaus im Reuterweg, Frankfurt ein.
 
In den Jahren 1980 bis 1990 erfolgt eine grosse Expansion. Lurgi wird kräftig ausgebaut und die MG Ltd. an der Londoner Börse gehandelt.
MG gründet die "Kolbenschmidt AG" und die "B.U.S. Berzelius-Umwelt-Service". 1992 wird die "Dynamit Nobel" und "Buderus" erworben.
 
1993 ist das schwarze Jahr der MG. Im Dezember lösen verlustreiche Ölspekulationen fast den Zusammenbruch des Unternehmens aus. Der Vorstand wird entlassen.
Der neue Vorstand Dr. Neukirchen krempelt die Firma total um. Über 300 Konzernbeteiligungen werden veräussert, darunter die "Buderus", "B.U.S". Auch vom Bergbau trennt sich die Firma. Die Metallbank wird an die Schmidtbank verkauft.
Resultat: 1995 endlich wieder Gewinn.
Die neuen Konzernaktivitäten sind: Handel, Anlagenbau, Chemie und Gebäudetechnik.
 
Was passierte 1993 mit der Metallgesellschaft?
Die Metallgesellschaft besass 1993 insgesamt 746 Tochterfirmen. Hauptziel des damaligen Vorstandes Heinz Schimmelbusch war es, die MG zum grössten Anbieter von Umwelttechnik in Deutschland aufzubauen. Der Börsenwert lag bei 3.7 Milliarden DM.
Der Jahresabschluss 1993 war problematisch - um einen Gewinn aufzuweisen, wurden Unternehmenswerte von 1.4 Milliarden DM veräussert. Um den US-Rohölmarkt zu erobern, tätigt die New Yorker Tochterfirma zahlungsintensive Öltermingeschäfte. Den MG-Kunden wird das Preisrisiko abgenommen, in dem diese sich verpflichten, langfristige Verttäge zu unterschreiben für einen festen Preis und garantierte Ölqualität. Zur Absicherung dieser langfristigen Verträge schloss die MG kurzfristige Termingeschäfte ab.
Im Herbst 1993 muss die MG für 2 Milliarden US $ Rohöl zwischen 16 - 18 $ abnehmen, obwohl der Ölpreis auf unter 15 $ gefallen ist. Um den Verlust zu begrenzen, wird folgendes gemacht:
- aus Florenz wird die Ölhandelsexpertin Nancy Kropp eingeflogen. Sie soll versuchen möglichst viele der Lieferkontrakte abzustossen.
- am 3. Dezember stellt die Deutsche Bank 500 Millionen DM Kredit bereit.
Die Schulden belaufen sich mittlerweise auf 7.5 Milliarden DM. Der Börsenwert der MG fiel auf 1.5 Milliarden DM.
Am 17. Dezember 1993 werden daraufhin 5 Vorstände der MG entlassen. Der Nachfolger Neunkirchen schafft es die Firma wieder profitabel zu machen.
Linie
Copyright © 2003-2013 Antiquariat "Schöne Aktien" für Historische Aktien und Wertpapiere